Landesinnung der Chemischen Gewerbe und Denkmal-, Fassaden- & Gebäudereiniger Niederösterreich 

Angleichung Arbeiter und Angestellte

Längere Kündigungsfristen und Entgeltfortzahlung sowie bezahlte Dienstverhinderung.
Worum geht es dabei konkret?

Für Reinigungskräfte gilt eine eintägige Kündigungsfrist, für Gärtner eine Woche. Bei Friseuren z.B. sind es zwei Wochen. Mit der letzten Sitzung des Nationalrates wird dies geändert. Bereits kurz nach der Abstimmung haben sich viele Vertreter von Handel und Gewerbe kritisch geäußert. Knackpunkt Kündigungsfrist: Bei einer Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist ab 2021 im ersten und zweiten Dienstjahr sechs Wochen, dann beträgt sie acht Wochen. Bis zum 26. Dienstjahr steigt sie auf fünf Monate. Gekündigt werden kann nur zum Quartalsende, außer es ist im Dienstvertrag der 15. oder der Monatsletzte vereinbart. Dies bedeutet für viele Kleinbetriebe eine große Herausforderung und höhere Kosten.

Ein weiterer Punkt ist die Entgeltfortzahlung im Krankenstand. Hier waren die Unterschiede nicht so gravierend. Für Betriebe mit weniger als zehn Beschäftigten wird der Zuschuss aus der Unfallversicherung bei der Entgeltfortzahlung auf 75 Prozent erhöht. Dies gilt ab 01. Juli 2018.

Noch eine Neuerung ist die Dienstverhinderung: Künftig können auch Arbeiter einen triftigen Dienstverhinderungsgrund geltend machen, etwa wenn die Ehefrau ins Spital zu bringen war.

Internatskosten: Lehrlinge erhalten einen Anspruch auf Ersatz der gesamten Internatskosten (Unterkunft und Verpflegung) durch den Lehrberechtigten. Auch die Kosten eines Ersatzquartiers sind zu ersetzen, z.B. bei Platzmangel in der Berufsschule.

Die Beschäftigung von Aushilfskräften unterliegt bestimmten Voraussetzungen. Zeitlich begrenzt, geringfügiges Dienstverhältnis, unter 18 Tage Beschäftigung des Dienstnehmers und der Dienstgeber darf nicht mehr als 18 Tage pro Jahr solche Personen geringfügig beschäftigen.

Über die Gesamtkosten dieser Maßnahmen herrscht Rätselraten. Von kostenneutral bis zu 250 Millionen Euro reicht hier die Bandbreite.

INFOS UNTER:

weiterführender Link: news.wko.at/news/oesterreich/angleichung-arbeiter-angestellte.html

zur Meldungsübersicht zurück

 

Das Highlight 2017

Fest der Chemischen Gewerbe am 18.11.2017
Zu den Fotos