Landesinnung der Chemischen Gewerbe und Denkmal-, Fassaden- & Gebäudereiniger Niederösterreich 

Mensch oder Maschine

Bild zu Mensch oder Maschine "Der Mensch bleibt trotz aller Technik immer im Mittelpunkt."

Kommentar von Landesinnungsmeister Franz J. Astleithner (Artikel erschienen im rationell reinigen Österreich 1.2018)

Liebe Innungsmitglieder,

ein erfolgreiches Jahr wünsche ich Ihnen für 2018.

Was aber wird uns das neue Jahr bringen? Die Technisierung wird in allen Bereichen sicher voranschreiten. Dies bedeutet auch für unsere Branche viele Investitionen in noch mehr Computer und bald auch schon in Roboter. Ob diese Investitionen immer sinnvoll sind und sich auch rechnen, bleibt in vielen Fällen dahingestellt. Ich fürchte, dass durch diese Übertechnisierung vor allem die Mitarbeiter und auch die KMU-Betriebe, die ja das Rückgrat der Wirtschaft sind, auf der Strecke bleiben. Das muss aber nicht sein!

Wir können gemeinsam gegen diesen Trend arbeiten, indem wir uns als Mensch mit all seinen Kompetenzen noch mehr in den Mittelpunkt stellen und dies unserem Kunden noch besser vermitteln. Wer will schon mit einem Computer sprechen? Fragen Sie einmal einen Anrufer einer Beschwerde-Hotline.

Wenn Sie aber Ihr Geschäft mit der notwendigen Hingabe betreiben, ist die persönliche Hinwendung zum Kunden ganz automatisch dabei. Wir müssen unseren Kunden nur sagen, dass wir rund um die Uhr für sie da sind und uns um alle ihre kleinen und großen Probleme kümmern. Wenn uns dies gelingt, dann wird die Technik nicht unser Feind, sondern unser Verbündeter sein.

Am Fest der chemischen Gewerbe Ende November in St. Pölten habe ich wieder gesehen, was man erreichen kann, wenn man als Gruppe zusammensteht. Diesen Weg wollen mein Team und ich für Sie auch im neuen Jahr weiter erfolgreich beschreiten.

Ich freue mich auf ein erfolgreiches Jahr gemeinsam mit Ihnen.

Ihr Landesinnungsmeister
Franz J. Astleithner

zur Meldungsübersicht zurück

 

Das Highlight 2017

Fest der Chemischen Gewerbe am 18.11.2017
Zu den Fotos